Geschichte des Pilatus

Im 13. Jahrhundert wurde der Pilatus erstmals schriftlich erwähnt. Doch schon in frühester Zeit hatten auf seinen ausgedehnten Höhen keltische Hirten gewohnt.
Die eigentliche Geschichte des Pilatus begann jedoch mit der Erschliessung des Gotthardweges. Nun standen plötzlich nicht mehr nur die Einheimischen vor dem Luzerner Hausberg, sondern auch Reisende aus der gesamten damals bekannten Welt.

Auszug aus einem Pilatus-Gästebuch um 1939

Auszug aus einem Pilatus-Gästebuch um 1939

Berühmte Pilatus-Bezwinger

Als Richard Wagner anno 1859 die Plattform auf dem Pilatus erreicht hatte, war er überwältigt von der atemberaubenden Aussicht über die Zentralschweiz. So wie dem berühmten Komponisten des «Ring des Nibelungen» ist es seither Millionen von Touristen aus aller Welt ergangen: Königin Victoria von England hoch zu Ross, König Don Carlos von Spanien oder Antarktisforscher Lincoln Ellsworth – sie alle genossen auf dem Pilatus das Alpenpanorama.